Marketing Ideen für kleine Unternehmen

von | Feb 26, 2020 | Marketing und Vertrieb | 0 Kommentare

Gerade kleine Unternehmen und Start-Ups sitzen oft zwischen den Stühlen. Sie müssten aktives Marketing betreiben um am Markt eine Relevanz zu erlangen. Auf der anderen Seite fehlt es oft an Budget. Somit möchte ich Ihnen hier Markting Ideen aufzeigen, die Sie ohne großes Budget umsetzen können.

Was sind Sie bereit Ihre Marketing Ideen zu investieren?

In aller Regel fällt hier immer Geld als erster Gedanke. Somit versuche ich Ihnen Wege aufzuzeigen, wo Sie durch Einsatz von Zeit Ihr Marketing nach vorne bringen.

Ganz wichtig ist, dass Sie Ihre Zielgruppe und Ihre Bedürfnisse kennen. Sollte dies noch nicht ganz klar sein, erstellen Sie eine Buyer-Persona. Je genauer Sie Ihre Zielgruppe und Bedürfnisse kennen, desto effektiver werden die Maßnahmen ausfallen.

Content is King!

Ein Begriff der Ihnen wahrscheinlich schon öfters über den Weg gelaufen ist. Content ist ein großer Schlüssel zur Kundengewinnung. Ihr Leads, Interessenten und Kunden erwarten relevante Inhalte mit einem Mehrwert. Sie suchen Antworten auf Ihre Fragen und die dazu Lösungen ihrer Probleme. Die klassische Werbung verliert immer stärker und schneller an Stellenwert. Es gibt unzählige Studien zum Thema Content-Marketing, die das belegen. Dies ist ein großer Vorteil für Sie. Selbst kleine Unternehmen können mit Zeiteinsatz und geringem Budget Content-Marketing für sich nutzen und Content verbreiten. Entscheidung für den Erfolg ist der Nutzen für Ihre Kunden. Gehen Sie in Vorleistung. Zeigen Sie Ihren Leads, Interessenten und Kunden, wie Sie Ihr Problem lösen können. Dies unterstützt Ihren Experten-Status und stärkt das Vertrauen in Sie. Liefern Sie einen entscheidenden Mehrwert.

Große Wirkung mit kleinem Budget!

Die folgenden Marketing Ideen sind kostengünstig. Sie müssen anhand Ihres Unternehmens, Ihren Zielen und ganz wichtig anhand Ihrer Zielgruppe für sich entscheiden, welche Maßnahmen Sie umsetzen. Marketing ohne Budget bedeutet vor allem eins, seien Sie kreativ!

Nur eine Maßnahme umzusetzen wird zu wenig sein. Prüfen Sie, welche Idee zu Ihnen passt. Entwickeln Sie daraus Ihre persönliche Marketing Strategie.

1. Unternehmens-Blog

Schreiben Sie regelmäßig für Ihre Zielgruppen relevante Artikel. Diese sollten einen Mehrwert bieten. Auf diese Weise versorgen Sie Ihre Kunden regelmäßig mit hilfreichen Content und zeigen Ihr Wissen.

2. Bewertungen

Sie kennen es wahrscheinlich, aus Ihrem Alltag. Wenn Sie ein Produkt bei einem der großen Online-Händler kaufen möchten, schauen Sie, wie die meisten Käufer auf die Bewertungen. Warum sollten Ihre Kunden sich auf der Suche nach Ihrer Leistung oder Produkt anders verhalten? Studien belegen, dass der größte Teil an Interessenten und Kunden sich im Vorfeld online informieren. Hier sind Rezensionen ein wichtiger Teil. Somit sollten Sie anfangen, Bewertungen Ihrer Kunden einzufordern. Google My Business und Facebook Unternehmensseiten können hier ein guter Start sein. Sie können auch Social-Proof für sich nutzen. Wer kann mehr Ihre Glaubwürdigkeit stärken, als zufriedene Kunden. Diese Testimonials können Sie anschließend auf Ihrer Webseite, Landingpages und in den sozialen Netzwerken für sich zu nutze machen.

3. Erstellen Sie Angebotspakete

Erstellen Sie Angebotspakete, die Sie auf Ihre Zielgruppe anpassen. Ihre Kunden erhalten dadurch einen klar definierten Leistungsumfang und Tranzparenz. Die Pakete können Sie durch Down- und Upgrades erweitern.

4. Teilen Sie Case-Studys

Case-Studys, dass sind Erfolgsgeschichten Ihrer Kunden aus erfolgreich abgeschlossenen Projekten. Nutzen hierzu eine Geschichte, auch Story-Telling genannt. Hier können Sie das Problem Ihres Kunden beschreiben und wie Sie die Situation des Kunden verbessert haben. Nutzen Sie auch Ihre Testimonials, um eine Erfolgsgeschichte zu erzählen.

5. Vergessen Sie nicht Ihren Call-to-Action

Es mag Sie verwundern, Besucher einer Webseite müssen aktiv aufgefordert werden. Viele Unternehmen haben als Beispiel Ihre Rufnummer auf der Webseite. Der Besucher schaut sich auf dieser um, hat noch eine offene Frage, trotzdem klingelt nicht ihr Telefon. Oder Sie bieten die Möglichkeit sich für einen Newsletter einzutragen. Bauen Sie überall eine aktive Handlungsaufforderung ein, dies wird Ihre Conversion erhöhen und erst zu einer Aktion Ihres Besuchers führen.

6. Geben Sie Freebies raus

Freebies, sind Lead-Magnete wie Checklisten, E-Books, Reports und vieles mehr. Besucher tragen sich ungern für einen weiteren Newsletter ein. Diese freien Angebote können Sie nutzen, um die wertvollen Kontaktdaten Ihrer Zielgruppe einzusammeln. Wichtig ist auch hier, der Mehrwert für Ihre Zielgruppe. Wenn es sich für Ihre Leads lohnt, werden Sie belohnt. 

7. How-To-Tutorials

Bieten Sie Ihrer Zielgruppe Lösungen für Ihre Probleme. Zeigen Sie genau, wie die Lösung aussehen kann. Ein Tutorial kann die Customer-Journey unterstützen. Ihr Experten-Status wird gestärkt. Nutzen Sie auch diese Möglichkeit, um Fragen und Einwände zu Ihrem Preodukt oder Ihrer Leistung vorweg zu nehmen und das Vertrauen zu stärken. Es bieten sich verschiedene Formate an, wie Erklärvideos, Blogbeiträge mit Fotostrecke, Videoanleitungen und vieles mehr.

8. Erstellen Sie Infografiken

Visualisieren Sie Zahlen, Daten und Fakten und veranschaulichen Ihrer Zielgruppe die meist trockene Theorie durch eine informative Grafik. Es gibt einige kostenlose Tools auf dem Markt, ich selbst nutze gerne Canva. Das Tool reicht für die meisten Aufgaben in der kostenlosen Version.

9. Nutzen Sie Landing Pages

Ihre Webseite ist das Aushängeschild Ihres Unternehmens. Eine Landing Page ist eine Webseite ohne Ablenkung, um den Kunden über spezielle Angebote und Lesitungen . zu informieren. Sie bietet Ihnen die Möglichkeit, gezielt auf ein Thema oder Problem Ihrer Zielgruppe einzugehen. Vergessen Sie hier nicht den Mehrwert durch einen Download, ein besonderes Angebot usw. durch einen CTA (Call-to-Action) einzubauen.

In einer der nächsten Beiträge, werde ich Ihnen weitere Möglichkeiten vorstellen. Seien Sie gespannt. Damit Sie den nächsten Blog-Beitrag nicht verpassen, tragen Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

Jetzt unverbindlich anmelden!

Kostenloses E-Book!

Wir wurden von Selbstständigen, sowie kleinen und mittelständischen Unternehmern immer wieder gefragt, welche Tools wir bei unseren Kunden einsetzen und selbst arbeiten.

Hier ist die Antwort!

In unserem E-Book „Digitalisierung Hand in Hand“ finden Sie die besten 28 Tools für Ihren Business-Alltag“

Auf 64 Seiten zeigen wir Ihnen die besten Tools, um Ihren Business-Alltag zu unterstützen!

Fordern Sie jetzt Ihr kostenloses Exemplar an!

E-Book Die besten 28 Tools für Ihr Business